Karma – Bedeutung für Dich

Daher folge mir, begleite mich und finde deine Ansicht zu Karma und Leben

Karma ist letztendlich ein Gedankenkonzept, wie das meiste in der Magie oder Spiritualität! Unser Gehirn braucht Konzepte um damit umgehen zu können.

Woher kommt denn das ursprüngliche Konzept von Karma?

Ein Mensch ein Universum - Viele im Zahnrad

Die Allgemeine Erklärung:

Die Vorstellungen von Karma und Samsara wurden etwa ab dem 6. Jh. v. Chr. in den Schriften nachgewiesen und bilden die Basis für den Hinduismus. Die Idee ist, den ewigen Kreislauf der Wiedergeburten, Samsara, zu überwinden.
(Mehr auf Wikipedia)

Nehmen wir einmal alles weg, all die Mythen, religiöse Bestandteile, all unser Verklärtes Simsalabim, was wir allem östlichen anheften. Was bleibt dann  noch übrig?

Nicht mehr viel!

Also lass uns doch mal schauen, was wissen wir:

  1. Die Summe unserer Guten und Bösen Taten

  2.  Was ist mit unseren NICHTTATEN?

1.

Geht es wirklich nur darum möglichst lieb und nett durchs Leben zu laufen? Möglichst angepasst? So, dass alle mich lieben?

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst – Wie sehr liebst du Dich? Was tust du alles um geliebt zu werden? 

Haben Andere das RECHT dich zu verletzen. Egal ob Verbal oder Körperlich?

– NEIN –

 

2.

Schon einmal darüber nachgedacht?

So viele Menschen sind bemüht über Ihre Taten ein bestmöglichstes Karma zu erhalten.

Ich mache es Dir nicht so einfach und gebe dir ein „Neues“ Konzept!  Das haben schon zu viele vor mir gemacht. Das ist nicht der Sinn in der magischen Spiritualität. 

WAR ES NOCH NIE !!!

Mach dir deine eigenen Gedanken

Bilde Dir deinen eigenen Ansichten

Bilde Dir NEUE Ansichten

Das ist meine Aufgabe, Dir die Möglichkeit zu geben neue, eigene Ansichten zu erlangen. Nicht meine Ansichten Dir so zu verkaufen als wären sie das non plus ultra.

Schreibe einen Kommentar